Haus von Ott, genannt Zum Rosengarten Kulturhaus – Hausführungen

Foto Mathias Kunfermann, Juni 2015

Haus Zum Rosengarten Grüsch

Kulturhaus Rosengarten

Im 19. Jahrhundert hat der Besitzer der einen Haushälfte einige Jahre eine Wirtschaft geführt.

Seither wird das Haus in der Bündti „Zum Rosengarten“ genannt.

Das Kulturhaus Rosengarten besteht seit 1978, Trägerschaft ist die gleichnamige Stiftung.

Füllen Sie bitte das Formular aus

Sollen wir Ihnen unser Haus oder eine Ausstellung zeigen?

Unsere Führungen für Gruppen sind variabel. Während einer Ausstellung können Sie mit einer Gruppe von max. 20 Personen eine Ausstellungsführung buchen. Gerne führen wir Sie auch durchs Haus von Ott: Durch die Räume im Erdgeschoss, ins Heimatmuseum und ins Kulturarchiv.

Haus von Ott

Vermutlich hat schon im 16. Jahrhundert der erste Vertreter der Familie von Ott in Grüsch ein Haus gebaut, wohl auf dem von seiner Frau Margaretha von Finer eingebrachten Gut. Über die Baugeschichte des Hauses ist nicht allzuviel bekannt.

Im 2005 erschienenen Kunstführer durch die Schweiz ist zu lesen: „Erb. M. 16. Jh. für Jakobus Ott, erweitert um 1680, renov. um 1738 und 1968-69. Rest. seit 1987. An Freitreppe und Balkon gute schmiedeeiserne Geländer um 1740. Täfer um 1680, weitere Täfer und Stuckdecken um 1740; grüner Ofen M. 17. Jh.“